Michael Wilhelm's Homepage
StoffbesitzerLogo Michael Wilhelm
Sie befinden sich: HomeBranntweinStoffbesitzer

Menschen wie Du und ich

FamilieFamilie

 

Natürliche Personen

Ja natürlich sind es Personen. Gemeint damit sind aber wir Menschen und eben keine juristischen Personen (Unternehmen). Also Sie und ich können Stoffbesitzer sein, wenn wir kein eigenes Brenngerät besitzen, aber z.B. in unserem eigenen Garten ein paar Obstbäume haben. Man könnte aber auch Obstbäume gepachtet haben, wichtig aber ist die Tatsache, dass diese Bäume selbst gepflegt werden und das Obst selbst geerntet wird. Ein Stoffbesitzer kann sich dabei wegen der körperlichen Arbeit natürlich auch vertreten lassen. Das betrifft aber nur die Pflege und die Ernte des Obstes. Als Stoffbesitzer auftreten darf dann trotzdem nur der Haushaltsvorstand. In der Regel ist auch nur der Vater als Haushaltsvorstand Stoffbesitzer. Zulässig ist auch nur die Herstellung von Branntwein durch Stoffbesitzer in den sogenannten "stoffbesitzertauglichen Gebieten". Diese liegen fast ausschließlich in Süddeutschland, da zur Zeit der Schaffung des Branntweinmonopols in diesen Gebieten schon Stoffbesitzer aufgetreten sind. Informieren Sie sich bei ihrem zuständigen Hauptzollamt, ob ihr Gebiet dazu gehört.

Grundsätzliches

Wie schon erwähnt sind Stoffbesitzer natürliche Personen ohne eigenes Brenngerät. Sie dürfen nur selbstgewonnene Obststoffe der heimischen Art (zur Zeit der Schaffung des Monopols üblicherweise im Steuergebiet vorhandene Obstarten, also keine exotischen Früchte) zu Branntwein verarbeiten lassen und benutzen dazu ein Brenngerät in einer Abfindungsbrennerei. Sie haben dabei die gleichen Rechte und Pflichten, wie die Brennereibesitzer, denn eigentlich brennen Sie ja auch selbst ("sind Herr des Verfahrens"). In der Praxis ist es wohl eher so, dass der Brennereibesitzer den Abtrieb für den Stoffbesitzer vornimmt, denn wer will schon von Fremden sein Brenngerät benutzen lassen......(es gibt aber auch welche, die Stoffbesitzer ganz auf sich allein gestellt in der Brennerei walten lassen). Auch hier gilt das gleiche wie in den Abfindungsbrennereien bezüglich der Anmeldung mit einer Abfindungsanmeldung und den Folgen davon. Lesen Sie daher auch diesen Abschnitt, denn er ist wichtig.

Auch Stoffbesitzer können so, wie die Abfindungsbrennereien "neuer Art" 50 lA Jahreserzeugungsmenge herstellen und ebenso abliefern, bzw. im Abschnitt brennen. Natürlich müssen auch hier alle Vorschriften wegen der Rohstoffe beachtet werden, damit man nicht straffällig wird. Grundsätzlich verboten ist es deshalb, seine Abfindungsanmeldung nicht selbst zu unterschreiben, sondern das aus Bequemlichkeit dem Brennereibesitzer zu überlassen. Dieser muss natürlich auch wissen, dass er nicht für andere Personen eine Steuererklärung abgeben darf. Abfindungsanmeldungen, bei denen Unterschriften im Auftrag abgegeben werden, sind von der zuständigen Bearbeitungsstelle grundsätzlich zurückzuweisen.

Extern

Wer mein Interesse am ÖPNV gesehen hat, wird sich nicht wundern, dass es da noch mehr gibt, z.B. Bahnsimulation.

Das Programm von Jan Bochmann benötigt Netze. Nicht nur meine eigenen dazu erstellten, sondern über 1400 Netze zu BAHN gibt es im JBSS-Archiv.

Wer gesund bleiben will, muss Sport treiben. Dazu gibt es Gelegenheit beim Lauftreff im Marienbergpark Nürnberg.

Einige Seiten habe ich auch für gute Bekannte von mir gemacht. Diese werden gewerblich verwendet und daher erfolgt von dieser Stelle aus kein Link dazu.

  Anfang der SeiteSeitenanfang | Impressum | Site Map | Disclaimer | Kontakt | ©2000-2016 Michael Wilhelm, Nürnberg

Valid XHTML 1.1 CSS-Standard